SEA-BAND gegen Übelkeit info@sea-band.de

Presseinformation – September 2019

SEA-BAND mama! Akupressurband

Interessante Studie aus Asien: Akupressurbänder lindern Erbrechen in der Schwangerschaft, auch in extrem schweren Fällen

In der einen Minute diese besondere Ausstrahlung, die Schwangere umgibt. In der anderen das wandelnde Elend mit Übelkeit und Erbrechen. Bis zu 85 Prozent der werdenden Mütter kennen das: Sie leiden unter Schwangerschaftsübelkeit. Dagegen können Akupressur-Armbänder wie SEA-BAND mama! schnell und effektiv helfen. Eine Studie* an 120 Frauen hat ergeben (www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28418209), dass die Bänder auch bei der extrem schweren Form des Brechreizes, der Hyperemesis gravidarum, helfen können. Schon nach drei Tagen ging es den Frauen, die echte Akupressur-Armbänder trugen, deutlich besser als Patientinnen in der Placebo-Gruppe; also in einer Vergleichsgruppe, in der die Frauen unwirksame Bänder um die Handgelenke hatten. Das ist eine doppelt gute Nachricht: Denn mit SEA-BAND mama! Akupressurbändern ist nicht nur rasche Hilfe möglich, sie ist auch medikamentenfrei – ohne Nebenwirkungen bei Mutter und Kind.

Königsbrunn, September 2019. Schwangerschaftsübelkeit beginnt oft früh, etwa ab zwei Wochen nach Ausbleiben der Regel. Begleiten einen Unwohlsein und Würgereiz über viele Wochen oder besonders häufig und heftig, ist an einen normalen Tagesablauf kaum zu denken. Die Belastung für die Schwangeren ist hoch. Schätzungsweise 0,5 bis zwei Prozent haben sogar mit so ernsten Problemen zu kämpfen, dass sie ärztliche Hilfe benötigen: Wenn eine werdende Mutter gar keine Nahrung und Getränke mehr bei sich behält, können Flüssigkeitsmangel, Salz- und Nährstoffverlust der Frau und dem Kind schaden. Schwangerschaftserbrechen bringt Betroffene darum oft in eine schwierige Lage, denn natürlich tun sie alles, um das zarte Leben in sich zu schützen. Arzneimittel einzunehmen kommt nicht in Frage. Nun hat eine Studie aus Malaysia bestätigt, dass gefahrlose Linderung möglich ist: Akupressur-Armbänder, wie die SEA-BAND mama! Akupressurbänder, schalten die Übelkeit in der Schwangerschaft schnell und ohne Medikamente ab.

Akupunkturpunkt P6: Wirksam gegen Schwangerschaftsübelkeit

Die Forscher um die Gynäkologin Dr. Aizura-Syafinaz Adlan haben besonders schwere Fälle von Schwangerschaftsübelkeit untersucht. Sie prüften die Wirksamkeit von Akupressurbändern an 120 Frauen, die wegen sehr starker Beschwerden, der Hyperemesis gravidarum, bereits im Krankenhaus behandelt wurden. 60 Frauen erhielten Akupressurbänder in der Art von SEA-BAND mama!, die über ein Kügelchen auf den am inneren Unterarm liegenden Akupunkturpunkt Neiguan (P6) wirken. Diese mussten sie drei Tage lang jeweils für 12 Stunden tragen. Die Schwangeren in der Vergleichsgruppe hatten ebenfalls Armbänder, jedoch beinhalteten diese Placebos keine Akupressur-Kügelchen. Weder die Patientinnen noch die Ärzte wussten, welche Frau welche Bänder erhielt. Nach der Tragezeit dokumentierten die Wissenschaftler täglich unter anderem die Stärke und Häufigkeit von Übelkeit, Würgereiz und Erbrechen. Das Ergebnis: Die Frauen mit den echten Akupressur-Armbändern hatten signifikant weniger Probleme als die Frauen mit einer Scheinbehandlung. Sie konnten das Krankenhaus im Durchschnitt etwa einen Tag früher verlassen als die Schwangeren in der Vergleichsgruppe.

Bestätigung für Akupressurbänder selbst bei sehr schweren Fällen

Die neue Studie bestätigt damit an besonders schwer wiegenden Fällen, was schon mehrere wissenschaftliche Untersuchungen vorher gezeigt hatten: SEA-BAND mama! Akupressurbänder helfen schnell und zuverlässig gegen Übelkeit und Erbrechen in der Schwangerschaft. Es reicht schon, sie 12 Stunden täglich anzulegen. Für werdende Mütter ist es beruhigend, mit SEA-BAND mama! Akupressurbändern ein erfolgreiches und zugleich risikoloses Mittel zur Verfügung zu haben. Denn sonst herrscht bei Schwangerschaftsübelkeit oft Ratlosigkeit, weil die Ursachen der Beschwerden immer noch weitgehend unerforscht sind. Die medizinischen Erklärmodelle reichen von Veränderungen bestimmter Hormonspiegel bis zu einer verminderten Muskelspannung am Mageneingang.

Original SEA-BAND mama! für Schwangere
PZN 0723164 EUR 15,35

Erhältlich: In Apotheken und im Onlineshop auf www.sea-band.de

Mehrfach wissenschaftlich bestätigt ist die positive Wirkung der SEA-BAND Akupressurbänder übrigens auch auf andere Formen der Übelkeit, etwa bei Migräne, auf Reisen und im Rahmen einer Anästhesie oder Chemotherapie.

Weitere Informationen bei:
EBVertriebs GmbH, Wiesensteig 14, 86343 Königsbrunn
Tel. 08231-9573935, Fax:08231-9573936, Internet: www.sea-band.de 

Sie finden SEA-BAND auch auf Facebook: www.facebook.com/SeaBand.de

Presseanfragen bitte an:
Döring-Werbung GmbH, Prentelweg 10, 81243 München, Tel. 089 – 89 66 95 60, Fax 089 – 89 66 95 62, E-Mail: info@doering-werbung.com

Fotos und Texte stehen zum Download auf www.doering-werbung.com – Presseinfo – Passwort: auf Anfrage an info@doering-werbung.com.

Zur Veröffentlichung freigegeben, um Belegexemplar wird gebeten.

* Literatur:
Adlan AS, Chooi KY, Mat Adenan NA. Acupressure as adjuvant treatment for the inpatient management of nausea and vomiting in early pregnancy: A double-blind randomized controlled trial. J Obstet Gynaecol Res 2017; 43(4): 662-668